iTunes 12.7 entfernt App-Synconisation

Kay Donnerstag September 14, 2017

Update 12.7 entfernt App-Synconisation von der Benutzeroberfläche

Für alle, die im Appstore gelöschte Apps, noch in ihrem iTunes pflegen (solange diese dort sind, kann man diese auch noch installieren - zumindest bisher ), ist das neue iTunes 12.7 nicht zu empfehlen. Genau genommen ist sogar von dem Update für diese Personen abzuraten.

Klingeltöne auch betroffen

Auch die Klingeltöne werden nunmehr nicht mehr in iTunes verwaltet. Nach dem Update auf 12.7 fehlen diese Optionen. Ein Schritt den Apple wohl bewusst geht.

Apple mistet aus

Zum einen liegt es wohl an der zwingenden 64-Bit Fähigkeit von Apps, zum anderen an Altlasten. So sind zum Beispiel viele alte HD-Versionen auf dem iPad installiert, für die es mittlerweile eine neue Universal-App gibt. Ein Beispiel ist zum Beispiel Finanzblick von Buhl. Wenn also am nächsten Dienstag iOS11 released wird, will man sich offenbar so der Altlasten entledigen.

Lokale Dateien sind nicht weg

...zumindest noch nicht. iTunes speichert die App-Dateien standardmäßig unter Windows (ab Win 7) in C:\Benutzer\Benutzername\Eigene Musik\iTunes\ und unter MacOS findet man diese in "Benutzerordner" > "Musik" > "iTunes".


Permalink: http://lets-dev.de/blogpost5-iTunes-12-7-entfernt-App-Synconisation